Die nächste Saison/ La prossima stagione – 2017/18

IMG_0931

Zum Auftakt zur 2017/18 Saison, werden hier schon nach Komponistennamen die Opern der nächsten Saison gelistet, die zur meiner Opernzettel-Liste gehören.

AlfanoRisurrezione (1904), 21.10./5.11.2017 Wexford Festival Opera

BartókA kékszakállú herceg vára (1911) 6 Produktionen + 2 konzertant, unter denen:

  • + Purcell: Dido and Aeneas (1689) 13.10./4.11.2017 Oper Frankfurt (Junschke/Kosky)
  • Eötvös: Senza sangue (2015)  25.2./9.3.2018 Staatsoper Hamburg (Eötvös/Tcherniakov)
  • + Poulenc: La voix humaine (1958) 17.3./11.4.2018 Opéra de Paris (Metzmacher/Warlikowski… was ist jetzt, arbeiten sie ständig zusammen??)
  • + Eötvös: Senza sangue (2015) 24.5./29.5.2018 Hungarian State Opera (Vajda/Holten)

Berg: Wozzeck  (1922) – 6 Produktionen, und bisher keine einzige im 2018:

Berg: Lulu (1935)

  • 3.12./15.12.2017 Staatsoper Wien Metzmacher/Decker (3 Akte)
  • 27.1./8.2.2018 Staatsoper Hamburg Nagano/Marthaler (3 Akte, aber mit einer kuriosen Pause in der Mitte des 3. Aktes??)
  • 16.6./1.7.2018 Oper Leipzig Schirmer/de Beer (3 Akte)

Bizet: Carmen (1874) – 58 Produktionen von Tel Aviv bis zu den Hawaii (ist doch eine der meist aufgeführten Opern überhaupt!) – unter denen:

  • noch bis zum 20.8.2017 Bregenz Festival Carignani/Holten (Holten ist immer interessant!)
  • 23.1/29.1.2018 Staatsoper Wien Spinosi/Zeffirelli (nur für harte Nostalgiker!)
  • 6.2./16.3.2018 Royal Opera House,London Hrůša/Kosky (eine besondereZusammenfassung der 10 verschiedenen Fassungen von Carmen mit ca. 10 Minuten Musik mehr als sonst – siehe auch den 2016 Trailer der Opera Frankfurt – und eine sehr ungewöhnliche Inszenierung)

BizetLes pêcheurs de perles (1863) – der Revival dieser Oper setzt auch in der nächsten Saison mit 4 Produktionen fort:

Boito: Mefistofele (1868/75)

Borodin: Knieža Igor (1887)

Britten: Peter Grimes (1945)

Busoni: Arlecchino (1917) + Stravinsky: Pulcinella (1920) 19.8./27.8.2017 Theatro São Pedro, São Paulo

Busoni: Doktor Faust (1924) 16.6./29-6-2018 Stadttheater Osnabrück (wahrscheinlich die 1984 Beaumont-Fassung)

ČaikovskijOpričnik (1872) 11.1.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg

Čaikovskij: Evegenij Onegin (1879) 27 Produktionen von Moskau bis Honolulu. Die Inszenierung von Barrie Kosky kehrt in die Komische Oper Berlin wieder und wird auch vom Opernhaus Zürich übernommen.

2016-02-03 22.27.06
Čaikovskij: Evegenij Onegin in der Komischen Oper Berlin (2.3.2016)

ČaikovskijOrleanskaya deva (Die Jungfrau von Orléans) (1879) 22.9., 30.9.2017 Divadlo F. X. Šaldy, Liberec

Čaikovskij: Mazeppa (1884)

ČaikovskijPikowaya dama (Pique Dame) (1890)

Čaikovskij: Iolanta (1892)

  • 2.10. Brucknerfest Linz; 29.10. Schottish Opera Glasgow, 25.1./18.5.2018 Nationaltheater Mannheim – alle konzertant (ja, diese Oper ist nicht leicht inszenierbar…)
  • 31.10. Mikhailovsky Theater St. Petersburg (bitte die Fotos anschauen…)
  • + Rimsky-Korsakov: Mozart i Salieri (1897) 25.5./29.5.2018 Opéra de Tours

Casella: La favola d’Orfeo (1932) + Martinů: Ariadna (1958) 17.11. SND Music Theatre Moskau

Chabrier: L’etoile (1877) 13.10./21.10.2017 Bloomington Opera&Ballet Thetre (IN)

Cilea: L’arlesiana (1897) 21.2.; 24.2.2018 Deutsche Oper Berlin (konz.)

CileaAdriana Lecouvrier (1902) 9 Produktionen, unter denen:

  • 20.7.; 23.7.2018 Festpielhaus Baden-Baden (Gergiev, Netrebko). Coproduktion mit Mariinsky Thetre St. Petersburg, aber mit einer weit prominenteren Besetzung)
  • möglichst zu vermeiden: Oper Frankfurt (der Regisseur Vincent Boussard steht nach seiner schrecklichen Inszenierung von Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny an der Saatsoper Berlin definitiv auf meiner “schwarzen Liste” – hier eine treffende Rezension vom Tagesspiel).

D’Albert: Tiefland (1903)

Dallapiccola: Il prigioniero (1948)

  • + Rihm: Das Gehege – 16.1./27.1.2018 La Monnaie/De Munt, Bruxelles sowie 24.4./25.6.2018 Oper Stuttgart (Inszenierung von Andrea Breth: Das könnte definitiv interessant sein!)
  • + Verdi: Quattro pezzi sacri (szenisch??) – 19.6./23.6.2018 Opera di Firenze (Mehta)
  • + Stravinsky: Oedipus Rex (1927) 30.6./11.7.2018 Semperoper Dresden

Debussy: Pelléas et Mélisande (1902) – 9 Produktionen (2 in Berlin!), unter denen:

De Falla: La vida breve (1905) + Puccini: Gianni Schicchi (1918) 30.-31.8.2017 State Opera of South Australia, Adelaide

Delibes: Lakmé (1883)

  • 12.8. Dalhalla Opera (Schweden, open air – wahrscheinlich konz.? Eine Art Vorbereitung für die Malmö.Produktion)
  • 7.10./12.11.2017 Malmö Opera

Dvořák: Dimitrij (1881) The Fisher Center for the Performing Arts, Annandale (NY) – (integral und dirigiert von Botstein! Leider verpasst – war am 6.8. Hoffentlich taucht eine Aufnahme irgendwo auf…)

DvořákČert a Káča (The Devil and Kate) (1899)

Dvořák: Rusalka (1900) 13 Produktionen (sogar in Buenos Aires und in Tokyo), von denen 2 verschiedene in Prag und 2 verschiedene in Wien. In Český Krumlov (noch bis zum 13.8.) sogar open air. In Tokyo (9.11-12.11.2017 Nissay Theatre) mit einer völlig japanischen Besetzung, obwohl mit Kostümen im europäischen Stil…

Enescu:Oedipe (1931) 13.4./18.5.2018 Gera, Großes Haus (in 4 Akten. also sicher weniger gekürzt als 2013 in Frankfurt a. M., wo der ganze 4. Akt gestrichen wurde)

Erkel: Bánk bán (1861) 9.9./17.9.2017 Hungarian State Opera, Budapest

Gershwin: Porgy and Bess (1935) noch bis zum 21.8.2017 Glimmerglass Festival (NY)

Giordano: Andrea Chénier (1896) 10 Produktionen, unter denen:

Giordano: Fedora (1898)

  • 8.12.2017 Mariinsky Theatre St. Petersburg (konz.)
  • 10.3./23.4.2018 Kungliga Operan Stockholm (Inszenierung von Christoph Loy)

Gounod: Cinq-Mars (1877) 20.1.; 11.3., 20.6.2018 Oper Leipzig

Hindemith: Cardillac (1926)

Hindemith: Neues vom Tage (1929) 4.5./30.5.2017 Mecklemburgisches Staatstheater Schwerin

Hindemith: Mathis der Maler (1935) 28.10/30.12.2017 Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen

Hubay: Anna Karenina (1914) 26.11.2017/17.2.2018 Konzerttheater Bern

Humperdinck: Hänsel und Gretel (1893) 47 Produkionen, unter denen:

  • 22.10.2017/14.1.2018 Oper Stuttgart (eine sicher ungewöhnliche Inszenierung von Serebrennikov)
  • 2.12./30.12.2017 Staatsoper Hannover (dirigiert Marc Albrecht)
  • 8.12./29.12.2017 Staatsoper Berlin (Weigle/Freyer – kann mir kaum vorstellen, wie Achim Freyer diese Oper “weihnachtlich” inszenieren kann…)
  • 9.12.2017/8.4.2018 Wuppertaler Bühnen (Inszenierung von Denis Krief)

JanáčekJenůfa (1902)

Janáček: Osud (1904) + jedesmal mit einer anderen Oper (Pagliacci, Cavalleria rusticana, Trouble in Tahiti, L’Enfant et les sortilèges) 11.10./20.10.2017 Opera North, Leeds; 2.11./16.11.2017 on Tour (Nottingham, Newcastle upon Tyne, Salford Quays)

JanáčekVýlety páně Broučkovy (Die Ausflüge des Herrn Broucek) (1916) 22.3./29.5.2018 National Theatre Prag

JanáčekZápisník zmizelého (Tagebuch eines Verschollenen) (1919)

IMG_9752
TNP Lyon

JanáčekKátia Kabanová (1921)

  • 16.9./23.9.2017 New Zealand Opera, Auckland + 7.10.-14.10. St. Jame’s Theatre, Wellington
  • 1.11./7.11.2017 Wiener Staatsoper (mit Evelyn Herlitzius)
  • 12.11.2017/23.2.2018 Theater Aachen (Torell/Vinciguerra)
  • 28.1./6.2.2018 Opéra national de Lorraine (tolle Werbung aus der Website: “Pour cet opéra les jumelles ne sont pas de mise. Par contre nous vous offrons les mouchoirs pour essuyer vos larmes. Naviguez entre frustrations et désespoir, adultère, remords, haine et suicide… C’est une œuvre noire assurément, parfois presque étouffante, obsédante même mais d’une beauté ardente.”)
  • 5.2./11.2.2018 Opéra de Rennes
  • 7.4./9.6.2018 Staatstheater Wiesbaden
  • 19.5.-27.6.2018 Konzerttheater Bern

JanáčekPřihody lišky bistroušky (Das schlaue Füchslein) (1923)

JanáčekVěc Makropulos (Die Sache Makropulos) (1925)

JanáčekZ mrtvého domu (Aus einem Totenhaus) (1928)

Korngold: Der Ring des Polykrates (1915) 9.2./17.2.2018 The Dallas Opera (Villaume/Kazaras)

Korngold: Die tote Stadt (1919)

  • 16.12.2017/2.2.2018 Semperoper Dresden (Jurowski/Bösch) (ursprünglich hätte Jeffrey Tate dirigieren sollen, der aber vor wenigen Monaten gestorben ist. Echt schade)
  • 5.3.2018 Hungarian State Opera (konz.)

Korngold: Das Wunder der Heliane (1927)

Krása: Brundibár (1938)

Křenek: Cefalo e Procri (1934) 29.9./7.10.2017 Teatro Malibran, Venezia (Ceccherini/Villa)

LangaardAntikrist (1923) 3.6.2018-??? (weitere Termine noch nicht angegeben) Staatstheater Mainz (Bäumer/Dalferth)

Leoncavallo: Pagliacci (1892) 25 Produktionen, fast immer in der klassischen Kombination mit Cavalleria rusticana. Unter denen:

Martin: Le vin herbé (1941) 13.5.; 19.5.2018 Long Beach Opera

Martin: Der Sturm (1955) 27.1./25.3.2018 Saarländisches Staatstheater Saarbrücken (Epple/Fioroni)

Martinů: Julietta (1937)

Martinů: Ariadna (1958)

Martinů: The Greek Passion (1957/59)

Mascagni: Cavalleria rusticana (1890) 16 Produktionen, fast immer in der klassischen Kombination mit Pagliacci. Die wichtigsten sind schon oben unter Leoncavallo gelistet worden.

Mascagni: Iris (1898) 16.12.-17.12.2017 Teatro Goldoni Livorno sowie 13.1.-14.1.2018 Teatro di Pisa und 10.2.-11.2.2018 Teatro del Giglio Lucca – Co-Produktion mit dem Kansai Nikikai Opera Theater Osaka

MassenetHérodiade (1880) 23.3./30.3.2018 Opéra Marseille

Massenet: Manon (1883)

Massenet: Werther (1892) 6 Produktionen, fast alle leider von Lorenzo Viotti dirigiert.

Massenet: Thaïs (1893)

Massenet: Cendrillon (1899)

  • 8.12./16.12.2017 RNCM, Manchester
  • 12.4./11.5.2018 Metropolitan New York (2 Opern von massenet in eienr Saison? Was passiert in New York?? Hier singt allerdings Joyce DiDonato die Hauptrolle, und auch die Inszenierung von Laurent Pelly sieht aus dem Foto lustig aus. Dirigiert aber leider de Billy…)
  • 14.4./6.7.2018 Theater Münster

MassenetCléopâtre (1912) 28.2.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg (konz.)

Messager: Monsieur Beaucaire (1919) 17.3.-18-3-2018 Opéra Marseille

Milhaud: L’abandon d’Ariane (1927) + Martinů: Ariadna (1958) 16.8./23.8.2017 Kammeroper im Rathaushof Konstanz

Musorgskij: Hovánščina (Chowanschtschina) (1880)

Offenbach: Les contes d’Hoffmann (1880)

  • Keck-Kaye-Fassung (2009, die aktuellste und vollständigste): Gelsenkirchen 3.9./24.9.2017 (Rimes/Dijkema); Dresden 6.9./23.9.2017 (Chaslin/Erath); Meiningen 17.9./1.12.2017 (Chin-Chao/Poewe). Wien (Volksoper) 5.5./28.5.2018 (?/Doucet)
  • Kaye-Fassung (1992, 5 Akte in der richtigen Rehie) Düsseldorf 28.10./10.12.2017 (Fogliani/Loy) Flensburg 4.11.2017/28.1.2018 (Sommerer/Grisebach); Saint-Étienne 7.11./12.11.2017 (Reiland/Berloffa); Tokyo 28.2./10.3.2018 (Rouland/Arlaud)
  • Oeser-Fassung (1976, 3 Akte + Prolog und Epilog) Moskau (Helikon) 29.3.; 31.3.2018 (Tikhonov/Bertman)
  • Felsenstein-Fassung (1958) Neustrelitz 17.11./26.12.2017 (Tewinkel/Staube)
  • Gunsbourg-Fassung (1907, die traditionellste – fehlende Teile, falsche Aktenreihe und 2 Nummern nicht von Offenbach) Salzburg 23.9.2017/13.1.2018 (Kelly/Liedtke); New York 26.9./28.10.2017 (Debus/Sher); Moskau (SND Theatre) 18.10 (Brazhnik/Titel); Monte-Carlo 22.1./31.1.2018 (Lacombe/Grinda); Breslau 22.2./19.5.2018
  • unvollendet: Massy 23.3.; 25.3.2018 + Clermont-Ferrand 4.5.; 6.5.2018 (Lougraïda/Desbordes)
  • eigene Fassung: Innsbruck 23.9./26.12.2017 (Hong/Strassberger); Dijon 14.12./23.12.2017 (Chesneau/Serre); Amsterdam 3.6./2.7.2018 (Rizzi/Kratzer,3:50 h);
  • Trier? 14.10.2017/?

OrffDer Mond (1936) + Die Kluge (1943) 22.10./3.12.2017 National Theatre Prag

Penella: El gato montes (1916)

Ponchielli: La Gioconda (1875)

  • 25.11.2017/16.2.2018 Tiroler Landestheater Innsbruck (Rosa/Parditka und Szemerédy, Elena Mikhailenko als Gioconda)
  • 16.3./8.4.2018 Teatro Municipale di Piacenza (16. und 18.3.) und Teatro Valli Reggio Emilia (6.4. und 8.4.) (Callegari/Bertolani, Saioa Hernández als Gioconda)
  • 28.6./7.7.2018 Deutsche Oper Berlin (Steinberg/Sanjust mit den historischen Bühnenbildern, Hui He als Gioconda)
IMG_6473
Ponchielli: La Gioconda in der Deutschen Oper Berlin (19.1.2014)

Prokofiev: Velikan (Der Riese) (1901) 10.12.2017 Mikhailovsky Theatre St. Petersburg

ProkofievIgrok (Der Spieler) (1916)

ProkofievLyubov’ k tryom apel’sinam (Die Liebe der drei Orangen) (1919)

ProkofievOgnenny angel (Der feurige Engel) (1927)

Prokofiev: Semyon Kotko (1939) 12.3.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg (??/Alexandrov)

ProkofievObrucheniye v monastïre (Die Verlobung im Kloster) (1941)

Puccini: Edgar (1889/92)

Puccini: Manon Lescaut (1893)

Puccini: La bohème (1896) 46 Produktionen, unter denen:

  • 30.9.2017/ 20.3.2018 Wiener Staatsoper, sowie 2.10.2017/10.3.2018 Metropolitan New York (die ultra-klassische Inszenierung von Zeffirelli)
  • 20.12.2017/2.1.2018 Deutsche Oper Berlin (die klassische Inszenierung von Götz Friedrich)
  • 22.12.2017/17.1.2018 Staatsoper Berlin (mit Angela Georghiu und Anna Samuil)
  • 19.1./28.1.2018 Teatro Comunale di Bologna (Mariotti/Vick) (keine Website noch)

Puccini: Tosca (1900) 55 Produktionen! Nahezu so viele wie Carmen!

  • 21.10.2017/24.3.2018 Deutsche Oper Berlin (die Neu-Fassung der originellen Inszenierung mit den historischen Bühnenbilder von Sanjust)
  • 8.11.2017/13.7.2018 Bayerische Staatsoper München (Inszenierung von Luc Bondy, im November dirigiert von Daniele Callegari und mit Anja Harteros, während der Festspiele im Juli dirigiert von Marco Armiliato und mit Anna Netrebko und dazu Thomas Hampson als Scarpia)
  • 21.10./4.11.2017 Opernhaus Zürich (mit Anja Harteros) und 21.3./17.4.2018 Staatsoper Hamburg (mit Angela Gheorghiu) – Inszenierung von Robert Carsen
  • 24.3.; 2.4.2018 Osterfestspiele Salzburg (Thielemann/Sturminger, mit Anja Harteros)
  • 22.4./3.5.2018 Semperoper Dresden (Thielemann/Schaaf, mit Anja Harteros)

Puccini: Madama Butterfly (1905/07) 43 Produktionen, keine davon ich so unbedingt interessant finde – ein paar wären sogar eher zu vermeiden…

Puccini: La fanciulla del West (1910)

  • 17.9./24.9.2017 Ópera de Bellas Artes, Mexico City (momentan keine weitere Information vorhanden)
  • 20.10./29.10.2017 Cagliari (mit Svetla Vassileva, Marco Berti und Roberto Frontali); 3.2.-4.2.2018 Pisa; 22.2., 25.2.2018 Modena  (mit Amarilli Nizza, Elia Fabian und Enrique Ferrer) – Inszenierung von Ivano Sefanutti
  • 10.11.2017/26.1.2018 Royal Danisch Opera (Vedernikov/Berdal)
  • 10.11./3.12.2017 Virginia Opera (Norfolk, Richmond, Fairfax)
  • 12.12./17.12.2017 Teatro San Carlo Napoli (Valčuha/De Ana)
  • 21.12.2017/12.1.2018 Opernhaus Zürich (Armiliato/Kosky, mit Catherine Naglestad)

Puccini: Il trittico (1918): Il tabarro (1916), Suor Angelica (1917), Gianni Schicchi (1918)

Puccini: Gianni Schicchi (1918)

Puccini: La rondine (1917)

Puccini: Turandot (1924) 32 Produkionen, unter denen:

  • 8.9./9.12.2017 San Francisco Opera (Luisotti/Hockney – eine ziemlich bunte Inszenierung)
  • 23.9.2017/21.4.2018 Oper am Rhein, Duisburg (September-Oktober) und Düsseldorf (April) (Shokalnikov/Huan-Hslung – eine Inszenierung der “Creative Society” Taiwans)
  • 22.10./28.12.2017 Theater Chemnitz (Bender/Horstkotte, in der Langfassung Franco Alfanos!)
  • 24.2./4.3.2018 San Diego Opera (Galli/Stickann, mit Lise Lindstrom als Turandot – und vor allem, in San Diego, wo die Schreker Friends sind!)
  • 3.3./17.3.2018 Deutsche Oper Berlin (Vedernikov/Fioroni, mit Ricarda merbeth und Stefano LaColla)
  • 10.4./20.4.2018 Wiener Staatsoper (Chaslin/Marelli, mit Lise Lindstrom und Roberto Alagna)

Rabaud: Marouf, savetier du Caire (1914) 7.2./14.2.2018 Opéra National de Bordeaux (Minkowski/Deschamps – die phantastische 2013 Produktion der Opéra Comique)

Rachmaninov: Aleko (1892) + Francesca da Rimini (1905)

Ravel: L’heure espagnole (1911)

  • + Daphnis et Chloé (1912) 21.9.2017/6.5.2018 SND Bratislava
  • + Pavane pour une infante défunte + Concerto en sol majer (Jean-Ives Thibaudet) 9.11./11.11.2017 Walt Disney Concert Hall, Los Angeles, Charles dutoit – konz.
  • + L’Enfant et les sortilèges (1925) 19.1./1.2.2018 Opernhaus Zürich (Baleff/Eßinger)

Ravel: L’Enfant et les sortilèges (1925)

  • 1.9.-2.9.2017 Novaya Opera Moskau (Latham-Koenig/Vasilova)
  • + Stravinsky: Pétrouchka (1911) 10.9.2017/19.2.2018 Komische Oper Berlin sowie 9.3./21.5.2018 Oper am Rhein Düsseldorf (Inszenierung von Andrade und Appleton, mit Animationen),
  • +  jedesmal mit einer anderen Oper (Pagliacci, Trial by Jury, Osud) 16.9./28.1o.2017 Opera North, Leeds und 28.10./18.11.2017 on Tour (Hull, Nottingham, Newcastle upon Tyne, Salford Quays)

Respighi: La Belle au Bois Dormant (1933) 6.2./14.2.2018 Théâtre de la Croix Russe, Lyon

2016-03-29 17.23.57
Lyon – Théâtre de la Croix Russe

Reznicek: Benzin (1929) 13.1./8.4.2018 Stadttheater Bielefeld

Rimsky-KorsakovSneguročka (Schneeflöckchen) (1881) 15.-16.2.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg

Rimsky-KorsakovSadko (1896)

Rimsky-KorsakovMozart i Salieri (1897)

Rimsky-KorsakovZarskaja nevesta (Die Zarenbraut) (1898)

Rimsky-KorsakovSkazka o zare Saltane (Das Märchen des Zar Saltan) (1900)

 

2015-10-17 22.08.43
Rimsky-Korsakov: Das Märchen des Zar Saltan in der Staatsoperette Dresden (17.10.2015)

Rimsky-KorsakovSkazanie o nevidimom grade Kiteže i deve Fevronii (Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch) (1904)

Rimsky-KorsakovZolotoj petušok (Der goldene Hahn) (1907)

Rota: Il cappello di paglia di Firenze (1945) 11.5./13.5.2018 Teatro San Carlo Napoli (Galli/Barbalich)

Rota: Aladino e la lampada magica (1965) 5.11.; 17.12.2017 SND Theatre Moskau

Rozycki: Eros i Psyche (1916) 13.10/19.10.2017 Teatr Wielki Warschau (Nowak, Wysocka)

Rubinstein: Der Dämon (1871) 23.4./11.5.2018 Gran Teatre del Liceu, Barcelona (Tatarnikov/Bertman)

Saint-Saëns: Samson et Dalila (1876)

  • 29.9./15.10.2017 Virginia Opera (Norfolk, Fairfax, Richmond) (Turner/Curran)
  • 20.10./5.11.2017 The Dallas Opera (Villaume/Berger-Gorski, mit Clifton Forbis und Olga Borodina)
  • 14.11.2017; 26.4.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg (??/Kokkos – nach den Fotos eine “expressionistische” Inszenierung mit einem Sadomaso-Bacchanale)
  • 12.5./28.5.2018 Wiener Staatsoper (Armiliato/Liedtke, mit Elīna Garanča und Roberto Alagna)

Saint-Saëns: Ascanio (1888) 24.11; 26.11.2017 Grand Théâtre de Genève (Tourniaire, konz.)

Schoeck: Penthesilea (1925) 15.10./14.12.2017 Theater Bonn (Kaftan/Konwitschny)

Schoeck: Das Schloss Durande (1941) 31.5.; 2.6.2018 Stadttheater Bern (Venzago, konz. – für diese Aufführung wurde eine “Neufassung des originalen Librettos von Hermann Burte durch Francesco Micieli” verfasst, um den Text von der nationalsozilistischen Stimmung zu reinigen)

Schreker: Der ferne Klang (1911) 21.10.2017/15.4.2018 Theater Lübeck (Wolf/Biganzoli)

Schreker: Die Gezeichneten (1915)

  • 16.9./25.11.2017 Theater St. Gallen (Balke/McDonald)
  • 21.1./11.7.2018 Komische Oper Berlin (Soltesz/Bieito, mit Peter Hoare und Aurine Stundyte. Ich bete, dass Soltesz inzwischen diese Partitur besser dirigieren kann, da seine Köln-Performance ziemlich katastrophisch klingt…)
  • 12.5./19.5.2018 Bayerische Oper München (dieselbe Produktion, die hier schon rezensiert wurde, nur mit Markus Stenz am Pult statt Ingo Metzmacher)

Smetana:  Prodaná nevěsta (Die verkaufte Braut) (1866)

  • 27.9.2017-1.6.2018 National Theatre Prag (Kyzlink/Švecová)
  • 14.10.2017/18.1.2018 Aalto Musiktheater Essen (Netopil/SKUTR: Trpišovský/ Kukučka)
  • 22.10.2017 TfN Hildesheim (Seitzer/Amaya)
  • 22.10.2017/10.4.2018 SND Bratislava
  • 29.10.2017/25.3.2018 Divadlo Antonína Dvořáka Ostrava
  • 6.5./26.6.2018 Staatsoper Hannover (Klein/Berger, in deutscher Sprache.Über die Inszenierung: “Man stelle sich folgendes Szenario vor: aufgrund von Budgetkürzungen sieht sich ein Opernhaus dazu gezwungen, die Spielstätte an einen externen Veranstalter zu vermieten… Das (fiktive) Unternehmen »prolocal« hat in Bergers Version sämtliche Vorstellungen der »Verkauften Braut« erworben und darf diese nun für seine obskuren propagandistischen Zwecke nutzen.” Klingt interessant!)
  • 27.5./17.6.2018 Landestheater Altenburg (in deutscher Sprache)

SmetanaDvě vdovy (Die zwei Witwen) (1874) – 15.12.2017 (weitere Termine noch nicht angegeben) Divadlo F X Šaldy Liberec

SmetanaHubička (Der Kuss) (1876)  – 10.11.2017/27.4.2018 ND Brno

SmetanaTajemství (Das Geheimnis) (1878) – 19.9./7.10.2017 Divadlo Antonína Dvořáka Ostrava

IMG_5163
Smetana: Tajemství in Ostrava (3.6.2017)

Šostakovič: Nos (Die Nase) (1928)

ŠostakovičLedi Makbet Mtsenskovo uijezda (Lady Macbeth von Mzensk) (1932) 10 Produktionen, unter denen:

ŠostakovičIgroki (Die Spieler) (1941) – 9.1.2018 St. Petersburg Concert Hall (1 Akt, konz.)

Šostakovič: Moskva, Čeremuški (1958)

Statkowski: Maria (1906) – 17.3./6.4.2018 Oldenburgisches Staatstheater (Vestmann/Schwalbach, deutsche Erstaufführung)

IMG_5005
Staatstheater Oldenburg

R. Strauss: Salome (1905) 16 Produktionen, unter denen:

R. Strauss: Elektra (1908) 10 Produktionen, unter denen:

  • 4.11./29.11.2017 Teatro alla Scala, Milano (Dohnányi/Chéreau, mit Ricarda Merbeth, Waltraud Meier und Michael Volle); sowie 1.3./23.3.2018 Metropolitan Opera New York (Nézet-Séguin/Chéreau, mit Christine Goerke und Michaela Schuster)
  • 5.12./11.12.2017 Wiener Staatsoper (Metzmacher/Laufenberg, mit Evelyn Herlitzius und Waltraud Meier)
  • 10.1/4.2.2018 Kungliga Operan Stockholm (Young/Holm, mit Iréne Theorin und Katarina Dalayman)

R. Strauss: Der Rosenkavalier (1910) 11 Produktionen, unter denen:

R. Strauss: Ariadne auf Naxos (1912/16) 11 Produktionen, unter denen:

  • 23.11./29.11.2017 Wiener Staatsoper (Schneider/Bechtolf – sieht aus den Fotos sehr interessant aus. Diese Produktion hätte ursprünglich Jeffrey Tate dirigieren sollen…)
  • 1.4./8.4.2018 Bayerische Staatsoper München (Koenigs/Carsen – eine echt tolle Inszenierung)

R. Strauss: Die Frau ohne Schatten (1917)

R. Strauss: Arabella (1932)

R. Strauss: Die schweigsame Frau (1935) – 12.11./24.11.2017 Bayerische Staatsoper München (Soltesz/Kosky)

R. Strauss: Daphne (1937) – 1.12./7.12.2017 Wiener Staatsoper (Young/Joel)

R. Strauss: Capriccio (1941)

  • 14.1./18.2.2018 Oper Frankfurt (Weigle/Brigitte Fassbaender als Regisseurin, mit Camilla Nylund)
  • 17.5./27.5.2018 Wiener Staatsoper (Boder/Morelli, mit Anna Gabler)

Stravinsky: Le Rossignol (1914)

  • 9.12.2017/20.5.2018 Mariinsky Theatre St. Petersburg (??/Petrov – die Inszenierung sieht aus den Fotos noch chinesischer als die chinesischte Turandot-Inszenierung)
  • 13.4./19.5.2018 Candian Opera Company, Toronto (Debus/Lepage. Der englische Titel ist hier The Nightingale and Other Short Fables, ist aber nicht klar, ob andere Stücke von Stravinsky zusammengespielt werden)

Stravinsky: Oedipus Rex (1927)

  • 25.10./21.11.2017 Felsenreitschule Salzburg (Russel Davies/Maldeghem. Die Oper stellt hier der 3. Teil der Dyonisien und wird zusammen mit zwei griechischen Tragödien und eine Komödie aufgeführt. Laut dem Programm: “Mit einem Theaterspektakel wie im alten Griechenland präsentiert das Salzburger Landestheater einen Reigen aller Sparten und Kunstformen als großes Fest des Theaters mit kulinarischen Elementen.” Sicher eigenartig)
  • + Dallapiccola: Il prigioniero (1948) 30.6./11.7.2018 Semperoper Dresden

Stravinsky: The Rake’s Progress (1951)

Suchon: Krútňava (1941/49) – 4.1.; 18.2.2018 Historická budova SND Bratislava

UllmannDer Kaiser von Atlantis (1944) – 24.2./5.3 Oper Köln – Aussenspielstätte am Offenbachplatz

Verdi: Otello (1887) 17 Produktionen, unter denen:

Verdi: Falstaff (1893) 14 Produktionen, unter denen:

  • 1.9./8.9.2017 Astana Opera (Kazakistan) (Teatro alla Scala Tour: Mehta/Michieletto, mit Ambrogio Maestri)
  • 26.10./16.11.2017 Opéra Bastille, Paris (Luisi/Pitoiset, mit Bryn Terfel)
  • 25.3./1.4.2018 Staatsoper Berlin (Barenboim/Martone, mit Michael Volle. das ist aber während der Festtagen, also mit verteuerten Preisen; dazu schätze ich Martone als Opernregisseur gar nicht )
  • 21.6./27.6.2018 Wiener Staatsoper (Conlon/McVicar, mit Ambrogio Maestri)
  • 7.7./21.7.2018 Royal Opera London (Luisotti/Carsen, mit Bryn Terfel)

Wagner: Parsifal (1882) 17 Produktionen, unter denen:

Waltershausen: Oberst Chabert (1912) – 17.6./13.7.2018 Theater Bonn (Lacombe/Schwab)

Weill: Die Dreigroschenoper (1928)

Weill: Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny (1930)

Weill:  Der Silbersee (1933) 5.5./5.7.2018 Theater Pforzheim (Huber/Münstermann)

Weinberger: Švanda dudák (Schwanda der Dudelsackpfeifer) (1927) – 24.3./29.6.2018 Stadttheater Gießen (Hoffmann/Miville)

434
Jugendstil-Foyer im Theater Gießen

Wolf: Der Corregidor (1896) 14.5.2018 Hungarian State Opera (konz.)

Wolf-Ferrari:  Il segreto di Susanna (1909) + Poulenc: La voix humaine (1958)  16.5./27.5.2018 Teatro Regio di Torino (Matheuz/Lagarde, mit Anna Caterina Antonacci)

Zandonai: Il grillo del focolare (1906) – 14.10.2017 Teatro Grattacielo, New York (konz.)

Zandonai: Francesca da Rimini (1913)

Żelénski: Goplana (1896) – 22.3./7.4.2018 Teatr Wielki, Warschau

Zemlinsky: Eine florentinische Tragödie (1916) + Puccini: Gianni Schicchi (1918) 11.11./28.11.2017 De Nationale Opera Amsterdam (Albrecht/Gloger)

Zemlinsky: Der Zwerg (1921) – 16.10./20.11.2017 Opéra de Lille + 25.3./29.3.2018 Opéra de Rennes (Ollu/Jeanneteau)

Zemlinsky: Der Kreidekreis (1932) 20.1./1.2.2018 Opéra de Lyon (Koenigs/Brunel, mit Nicola Beller-Carbone)