Musikalische Weihnachstgeschenke auf Deutschlandfunk Kultur

Vom 22.12.2018 bis zum 31.01.2019 schenkt uns Deutschlandfunk Kultur einige Deutschlandfunk-Produktionen von Stücken u. A. von Weigl, Schreker und Braunfels, und zwar: am 22.12. um 21:30 Uhr – Karl Weigl: Sinfonie Nr.1 in E Dur; Pictures and Tales, Suite für Orchester – Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland Pfalz, Dir. Jürgen Bruns – Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018 am 24.12. um […]

Saison 2018/2019

Ich wollte eine vollständige Liste aller Opern „meiner Zeit“ machen, die in der nächsten Saison aufgeführt werden, samt mit Dirigenten, Regisseuren und Sängern; das nimmt allerdings jetzt viel zu viel Zeit, so begrenze ich mich diesmal nur auf die „Highlights“.  Die Liste wird nach und nach ergänzt, da es (wie immer) die Programmierung bei einigen […]

“Die Gezeichneten” in Zürich inszeniert von Barrie Kosky!

Offenbar hatte letztendlich die fragliche Produktion von Die Gezeichneten an der Komische Oper Berlin (Inszenierung von Calixto Bieito) doch eine sehr interessante Nachwirkung, wenn der Intendant der Komische Oper Kosky selbst diese Oper in der nöchsten Saison am Opernhaus Zürich inszenieren wird!  Entweder wußte es schon, dass er Die Gezeichneten in Zürich inszeniert hätte, und hat […]

Happy Birthday, Franz Schreker! Schreker’s YouTube Playlist 

Franz Schrekers YouTube Playlist  1898 – Sonate für Violine und Klavier: 1. Allegro moderato; 2. Andante con moto; 3. Presto 1899 – Symphonie in A-moll : 1. Allegro; 2. Scherzo; 3. Adagio (das Finale ist verloren) 1900 – Scherzo für Streichorchester; 2 1900 –  Intermezzo für Streichorchester (später als 3. Satz der Romantischen Suite): 1; 2; 3; 1902 – Flammen (ganze Oper) 1902 – […]

Quando la regia violenta l’opera – “Die Gezeichneten” di Schreker con la regia di Bieito alla Komische Oper di Berlino

Si parlava giusto qualche settimana fa su questo blog della polemica suscitata dal rovesciamento del finale della Carmen andata in scena all’inizio di gennaio al Teatro Comunale di Firenze – ed ecco che un’operazione simile si ripete alla Komische Oper di Berlino, stavolta però con proporzioni inverse. Mentre a Firenze un regista non notissimo (Leo […]